Der historische Weinort Alken, der bereits im 10. Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde, liegt in der Wein- und Kulturlandschaft Untermosel etwa in der Mitte zwischen Koblenz und Cochem. Er ist eingebettet in die Steillagen der Terrassenmosel und bietet einen pitoresken Ortskern mit einer Vielzahl von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern.
Geprägt wird das Ortsbild von der majestätisch über dem Ort thronenden Burg Thurant und der auf einer kleinen Anhöhe errichteten romanischen Michaelskapelle. Daneben zeugen eine Reihe von alten Gebäuden wie die Fallerport, die Wiltburg,der Zoll- und Wehrturm, der Laacher Hof, das Malteser Haus und die Reste der früheren Stadtmauer von einer langen Geschichte des Ortes.

An der Moselpromenade laden zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen und Genießen ein. In den Cafés besteht auch die Möglichkeit, den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück zu beginnen, sofern sie es sich nicht selbst zubereiten wollen. Lebensmittel des täglichen Bedarfs sind in einem Supermarkt erhältlich.

Auch zu feiern versteht man in Alken. Mit dem alljährlich am 3. Fastensonntag stattfindenden Moosemannfest wird mit einem Umzug durch Ort an die Befreiung der Burg Thurant erinnert. An jedem 3. Augustwochenende haben die Alkener Winzer ihre Keller geöffnet und laden bei Musik zur Verköstigung ihrer prämierten Weine in ihre Höfe ein. Am 3. Advent vermittelt der Weihnachtsmarkt bei Glühwein und Kerzenschein besinnliche Atmosphäre.
Darüber hinaus bieten Straußwirtschaften ihre eigenerzeugten Produkte preisgünstig an.

Jeden Dienstag besteht die Möglichkeit, an einer Ortsführung mit dem Besuch der St. Michaelskapelle mit angrenzendem Gebeinhaus teilzunehmen. Lohnend und empfehlenswert sind auch die beliebten Weinproben bei einem der ortsansässigen Winzer, bei denen so manche Anekdote rund um den Wein zum Besten gegeben wird.


Ausflugsmöglichkeiten

Aufgrund seiner zentralen Lage bieten sich für Urlauber in Alken und Umgebung zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten.

Naturliebhabern erschließt sich ein weit verzweigtes Wanderwegenetz. Großer Beliebtheit erfreuen sich die sog. Traumpfade. Hierbei handelt es sich um vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Rundwanderwege unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade, die bestens ausgeschildert sind und herrliche Aussichtspunkte bieten. Den Traumpfad „Beidenberger Ausblicke“ können Sie direkt vom Haus aus erreichen. Auch der „Hatzenporter Laysteig“ oder der „Niederfeller Schwalbensteig“ liegen nur wenige Kilometer entfernt.

Empfehlenswert ist auch der zwischen Alken und Oberfell verlaufende 'Themenweg Zeitreise', wo Ihnen auf Schritt und Tritt Zeitzeugen von der Zeit der frühen Jäger und Sammler bis in die jüngste Vergangenheit begegnen.

Fahrradfahrer können entweder gemütlich und ohne Höhenunterschiede überwinden zu müssen entlang der Mosel radeln oder aber auf die Höhen von Eifel und Hunsrück strampeln.

Freunde des Tennisports können gegen Gebühr die Plätze des TC Oberfell benutzen.

Sportlich weniger ambitionierte haben die Möglichkeit, die Schönheit des Moseltals bei einer gemütlichen Schifffahrt nach Cochem zu genießen oder an Rundfahrten mit dem „MS Goldstück“ teilzunehmen.

Als Ausflüge mit dem Auto bieten sich an:

• Einkaufsbummel in Koblenz mit Deutschem Eck, Besuch der Festung Ehrenbreitstein mit der Seilbahn, Gelände der Bundesgartenschau 2011
• Besichtigung der Burg Eltz in Moselkern oder der Ehrenburg in Brodenbach
• Abstecher nach Trier mit Porta Nigra, Kaiserthermen
• Vulkanpark in Mendig
• Laacher See mit Kloster Maria Laach
• Hängeseilbrücke Geierlay in Mörsdorf (380 m lang und 100 m hoch)
• Eifelmaare in Daun und Ulmen
• Freizeitpark in Klotten
• Geysir in Andernach